Geschichtlicher Rückblick

Die Orthopädie ist das medizinische Gebiet, das die Erkrankungen des Stütz- und Bewegungsapparats behandelt, also die Krankheiten der Knochen, Gelenke, Bänder, Muskeln und Sehnen. Die Traumatologie oder Unfallchirurgie beschäftigt sich dagegen ganz allgemein mit Verletzungen und deren Folgen.
Da diese sehr oft ebenfalls den Bewegungsapparat betreffen, ist das Expertenwissen seit 1.1.2017 in der gemeinsamen Universitätsklinik für Orthopädie und Traumatologie zentriert.

Auf diesen Seiten informieren wir Sie vorerst über wichtige Stationen der beiden Kliniken vor der Fusion. Weitere Informationen folgen.