Aufnahme, Operation und Entlassung finden am gleichen Tag statt.

Tagesklinik

Leitung der orthopädischen Tagesklinik: ​Priv.-Doz. OA Dr. Gerald Gruber

Die Interdiszplinäre Tagesklinik  im LKH-Univ. Klinikum Graz hat am 1. Dezember 2017 ihren Betrieb aufgenommen und stellt eine deutliche Verbesserung der Betreuung der Patientinnen und Patienten hinsichtlich "kleinerer" Operationen dar. Seit 01.12.2017 werden tagesklinische Eingriffe in der neuen interdisziplinären Tagesklinik des Chirurgieneubaus durchgeführt. 

Foto 2.jpg

In tagesklinischen Eingriffen findet die Aufnahme, Operation, Beobachtung und Entlassungen am gleichen Tag statt. Dadurch gestalten sich kleinere chirurgische Eingriffe komfortabler und effizienter.

Ein kurze Wartezeit und selten mehr als zweistündige Aufenthaltsdauer im Krankenhaus machen den Betrieb effizient. Der Zeitraum von der Vormerkung in der Ambulanz bis zum operativen Eingriff beträgt im Durchschnitt 2 bis 3 Wochen.

 

Wichtige Hinweise:

  • Für eine Terminvereinbarung, ob ein Fall tagesklinisch zu behandeln ist, vereinbaren Sie bitte wochentags einen Ambulanztermin im Ambulanzsekretariat unter Tel.: +43 (316) 385- 86188
  • Für unsere Planung ist es wichtig zu wissen, ob Sie in der Allgemeinen Klasse versichert sind oder eine Sonderklasseversicherung abgeschlossen haben. Eine bestehende Zusatzversicherung (SKL) geben Sie bitte bereits in der Ambulanz bei der OP-Planung bekannt!​​
  • Für einen Besuch in der Tagesklinik ist neben der e-card ein Überweisungsschein unbedingt erforderlich!
  • Informieren Sie sich über das Leistungsspektrum und die Kriterien tagesklinischer Behandlungen.